» Startseite    » Heuhotel


UNSER HEUHOTEL



Raus aus dem Alltag, rein ins Heu!

Ein Hauch von Nostalgie und Romantik umgibt diese etwas andere Art der Übernachtung in unserer Herberge der besonderen Art.

Heu ist nicht bloß trockenes Gras. Wenn das Heu eingebracht wurde und in den Scheunen lagert, dann ist es randvoll mit Blüten, Blattteilen und feinsten Gräsern und Kräutern. Die Summe all dieser einzelnen Teile macht aus dem Heu eine uralte Naturarznei. Eine Frische und „ Heilkraft für Körper, Geist und Seele!“ Ein Teil wird über die Haut aufgenommen und löst dort positive Reaktionen auf Gelenke, Muskeln, Knochen und Gewebe aus. Der andere Teil wird über das vegetative Nervensystem eingeatmet.Das Heu stammt von unbehandelten Wiesen eines hiesigen Bauern. Das Gras wurde in der Trockenkammer getrocknet und ist nahezu staubfrei.

Man kann auch in den Heulagern ohne direkten Kontakt mit dem Heu schlafen, durch die Verwendung von mitgebrachtem Hüttenschlafsack, Schlafsack oder einer Decke, bzw. Lacken. Es haben schon mehrfach Allergiker problemlos im Heuhotel übernachtet, in Heukammern, wie auch in Heulagern und über keinerlei Beschwerden geklagt.

Naturprodukte, die unseren Organismus mit Energie und Lebenskraft versorgen, besitzen eine harmonisierende Wirkung auf den Körper. Durch die eigene Körperwärme werden die Wirkstoffe und ätherischen Öle freigesetzt und entfalten sich. Die hervorragende Wirkung des Heus auf den menschlichen Organismus ist seit über 2000 Jahren bekannt und reicht sogar bis ins alte Ägypten zurück.

Das Heuhotel verfügt über fünf Heulager und drei Mehrbettzimmer (Kammern). In allen Heubetten schläft man auf herrlich duftendem und völlig naturbelassenem Heu.

In jedem Heulager und in jeder Heukammer wurde das Heu mit einer anderen Blüte angereichert, die gleichzeitig als Namensgeber des Heulagers, bzw. der Heukammer dient.

Heulager: Malve, Ringelblume, Hopfen, Rosenblüten und Kornblume
Heukammern: Kamille, Arnika und Lavendel